Zum 1. Juli hat die WWG von ihrem  Haupt­ge­sesell­schaf­ter der Stadt Wetz­lar ins­ge­samt 7 Lie­gen­schaf­ten mit ins­ge­samt 51 Wohn- und Gewer­be­ein­hei­ten über­nom­men. Dar­un­ter befin­den sich Kul­tur­denk­mä­ler, wie z.B. die Hau­ser­tor­stra­ße 42, das Gäs­te­haus des ehe­ma­li­gen Stadt­rats Peter Schnei­der aus dem Jahr 1775.

“Die sie­ben Pro­jek­te pas­sen gut zum Woh­nungs­be­stand der WWG. Ein grö­ße­res Woh­nungs­an­ge­bot bedeu­tet auch, Mie­tern die sich ver­grö­ßern oder ver­klei­nern wol­len, eine Alter­na­ti­ve zu bie­ten”, so Harald Seipp, Geschäfts­füh­rer der WWG.

 

 

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly